• Dr. Tschugguel im Gespräch mit einer Patientin in ihrer Ordination

    Über mich

    Mag. Dr. Sabine Tschugguel

    Persönliches:

    • Geboren 1971, seit 1991 verheiratet - Mutter von drei Kindern

     

    Ausbildungen:

    • Studium an der Pädagogischen Akademie (Diplompädagogin)
    • Studium der Bildungswissenschaft an der Universität Wien (Mag. phil.)
    • Studium der Psychotherapiewissenschaft an der SFU (Dr. scient. pth.)
    • Hypnose
    • NLP-Trainerin
    • Coach
    • Lebens- und Sozialberaterin
    • Personenzentrierte Psychotherapeutin

     

    Zusätzliche Schwerpunkte:

    • Psychoonkologie
    • Psychotraumatologie
    • Verlust, Trennung und Trauer
    • Burnout
    • Depression und Angsterkrankungen


    Porträtbild von Dr. Tschugguel


    Vortragstätigkeit an verschiedenen Einrichtungen (Universität Wien, FH Campus Wien, SOB, Kolleg für Sozialpädagogik).

    Verschiedenste Seminartätigkeiten

    Referentin im Universitätslehrgang für medizinische Hypnose an der Medizinischen Universität Wien

    Publikationen

    Tschugguel, W. und Tschugguel, S. (2010): Hypnose bei Patientinnen mit gynäkologischen Symptomen. In: Hypnose. Zeitschrift für Hypnose und Hypnotherapie. Medizin und Hypnose. Band 5 (1+2), MEG-Stiftung, Oktober 2010

    Tschugguel, W. und Tschugguel, S. (2010): Die Problematik des Wirksamkeits- und Effektivitätsnachweises der Hypnotherapie in Studien - Eine Anregung. In: Hypnose. Zeitschrift für Hypnose und Hypnotherapie. Medizin und Hypnose. Band 5 (1+2), MEG-Stiftung, Oktober 2010

    Tschugguel, S. (2011): Erhaltung und Entwicklung in der terminalen Phase des Lebens. Personenzentrierte Begleitung von palliativen KrebsklientInnen.Unveröffentlichte Dissertation, Sigmund Freud Privat Universität, Wien.

    Topaloglou, H. M., Tschugguel, S. (2011): Öffentlichkeitsarbeit und das Image der Psychotherapie. In: WLP news, Zeitschrift des Wiener Landesverbandes für Psychotherapie, 3/2011, S.8–11.

    Topaloglou, H. M., Tschugguel, S. (2015): Lawinenunglück Galtür. Die Frage nach der individuellen Bewältigung aus personenzentrierter Sicht. In: Rieken, B. (Hrsg.): Wie bewältigt man das Unfassbare? Interdisziplinäre Zugänge am Beispiel der Lawinenkatastrophe von Galtür, Psychotherapiewissenschaft in Forschung, Profession und Kultur, Band 10. Münster, New York: Waxmann, S. 37-61

    Links

    Mitglied im Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie
    https://www.psychotherapie.at

    Mitglied im Wiener Landesverband
    http://www.psychotherapie-wlp.at

    Mitglied in der Psychoonkologievereinigung
    http://www.oegpo.at

    Netzwerk

    https://www.neurologe-grass.at

    http://www.pia-gruber.at

    http://www.alexanderkriz.at

    Kontakt


    Telefon
    +43 (0) 660 4848047

    Adressen
    Nibelungengasse 1-3/2/4a
    1010 Wien
    Schegargasse 3/ Top 18
    1190 Wien